Nachtfuchsjagd

Am 28. September 1974 fand die erste offizielle Nachtfuchsjagd im Ortsverband Wiehengebirge statt. Ausgerichtet wurde sie von Wilfried Segelhorst (DK3RS). Sieger war Günter Vaupel (DK4QE) aus Bad Oeyhausen.

1. Fuchsjagdpokal
Der 1. Nachtfuchsjagdpokal

Der OV stiftete einen Wanderpokal für die jeweiligen Sieger. Nach dreimaligen Sieg in Folge ging der erste Pokal 1984 in den Besitz von Herbert Osmers (DL1KL) aus Bremen über.

1985 wurde vom OV ein neuer Wanderpreis gestiftet. Aufgrund seines Aussehens wurde er von den Fuchsjägern "Hackeklotz" getauft.

Am 28. September 2013 fand die 40. und letzte Nachtfuchsjagd des OV-Wiehengebirge statt.
Zu diesem Jubiläum fanden sich 10 Teams am Startort in Espelkamp - Frotheim ein.
Hervorragendes Herbstwetter ließ alle Beteiligten auf ihre Kosten kommen.

Abschied von der Nachtfuchsjagd - noch einmal sind 10 Teams dabei

Als Sieger der letzten Nachtfuchsjagd wurde Hans, DF3AL ermittelt. Auf den nächsten Plätzen folgten Peter, DK5BD und Joachim, DL6YDF.
Reinhard, DF6OJ konnte den von Conny und Mario Mallette gestifteten Treuepokal, für die häufigste Teilnahme in den letzten 15 Jahren, in Empfang nehmen.

Nur ungern beenden wir die Tradition der "Nachtfuchsjagden im OV-Wiehengebirge". Die Beteiligung ist in den letzten Jahren, aus unterschiedlichen Gründen, jedoch soweit zurückgegangen, daß wir uns jetzt nur noch auf eine jährliche Fuchsjagd, die Maifuchsjagd, konzentrieren wollen.


Liste der Sieger