Mobilfuchsjagd

Seit den 70er Jahren finden in unserem Ortsverband regelmäßig Mobilfuchsjagden statt.

 

Fuchsjagd mit Minimalausrüstung

In der Anfangszeit war nur ein "Fuchs" versteckt. Dieser musste von den Jägern gefunden werden. Wer zuerst beim Fuchs war galt als Sieger. Später wurden die gefahrenen Kilometer gewertet.

In den 90er Jahren begannen wir mehrere Füchse zu verstecken und zusätzlich eine Peilwertung einzuführen. Die km-Wertung wurde abgeschafft und durch ein Punktesystem ersetzt. Dieses Schema, welches weitgehend dem Schema der Bremer Nachtfuchsjagd entspricht, verwenden wir auch bei den aktuellen Fuchsjagden.

Maifuchsjagd

Die erste reguläre "Maifuchsjagd" fand am 01.Mai 1974 statt. In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt beim Auffinden des Fuchses. Später rückten die Peilergebnisse in den Vordergrund.

vor dem komfortablen Peilen steht die Montage .....

Die Maifuchsjagd ist einer der ersten Peilwettbewerbe in der jeweiligen Saison. Durch die frisch ergrünte Landschaft können die Suchfüchse gut plaziert werden. Für die Jäger ist dieses häufig die ertse Möglichkeit die, häufig im Winter verbesserte, Peilanlage zu überprüfen.

Entwicklung der Beteiligung ber Maifuchsjagd

Erfreulich ist die Beteiligung an den Maifuchsjagden. Wir können keinen nennenswerten "Schwund" bei der Beteiligung feststellen. Bei diesem Zuspruch werden wir wohl noch über Jahre diese beliebte Fuchsjagd weiterhin durchführen.


Nachtfuchsjagd

1973 fand die erste Nachtfuchsjagd des OV-Wiehengebirge statt. In den ersten Jahren wurde vor der Nachtfuchsjagd noch ein offizieller Mobilwettbewerb statt.

Bis ca 2010 konnten wir regelmäßig im September zahlreiche Teams zu dieser Veranstaltung begrüßen.

Nur ungern beendeten wir die Tradition der "Nachtfuchsjagden im OV-Wiehengebirge". Die Beteiligung wart in den letzten, aus unterschiedlichen Gründen, jedoch soweit zurückgegangen, daß wir uns jetzt nur noch auf eine jährliche Fuchsjagd, die Maifuchsjagd, konzentrieren wollen. Weitere Informationen auf unserer Nachtfuchsjagdseite.


Interessante Informationen zu den Mobilfuchsjagden sind auf der Webseite von Peter, DK5BD zu finden.